Tamás BEZECZKY (Ed.)


Amphora Research in Castrum Villa on Brijuni Island





ISBN 978-3-7001-7972-6
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8479-9
Online Edition
Denkschriften der phil.-hist. Klasse 509 
Archäologische Forschungen 29 
2019,  237 Seiten, zahlr. Farb- und s/w-Abb., 37 Tafeln,englisch 29,7x21cm, broschiert
€  109,–   

Tamás BEZECZKY
was a senior research fellow of the Institute for the Study of Ancient Culture at the ÖAW


This book offers a unique insight into the Roman production and commerce of food through the description of a vast and so far unpublished collection of finds from the Brijuni Islands. At the time of Tamás Bezeczky’s original research in the eighties, it was not possible to study the thousands of amphorae, tegulae, fine ware and glass excavated in one of the Laecanius villas; they were kept in storage uninvestigated before Bezeczky decided to study them. In 2011, he initiated a new research into the Laecanius villas and amphorae in Brijuni. An international team examined all the currently available amphora finds from one of the Laecanius villas (Castrum) and selected the rim, base, neck and handle pieces of the most important amphora types. The members of his team (Piero Berni Millet, Michel Bonifay, Claudio Capelli, Horacio González Cesteros, Sándor Józsa, Alexander Schobert, Martino La Torre and György Szakmány) represent various aspects, fields and disciplines from which of the food production and commerce of the Roman Empire can be studied. They contributed the individual chapters of this book.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Das vorliegende Werk eröffnet durch die Beschreibung von umfangreichem und bisher unveröffentlichtem Fundmaterial von der Inselgruppe Brijuni einen einzigartigen Einblick in die römische Nahrungsmittelproduktion und den damit stattfindenden Handel. Bei Tamás Bezeczkys ursprünglicher Forschung in den 1980er Jahren war eine Untersuchung der tausenden Amphoren, Dachziegel, Feinkeramiken und Glasfunde noch nicht möglich; sie wurden fortan unzugänglich in einem Depot aufbewahrt, bis Bezeczky deren Erforschung beschloss. Im Jahr 2011 begann eine zweite Phase in der Erforschung der Laecanius-Villen und Amphoren auf der Inselgruppe. Unter Bezeczkys Leitung formierte sich ein internationales Team, das den zugänglichen Bestand der wichtigsten Amphoren von Villa Castrum anhand der Merkmale an Rand, Sockel, Hals, Henkel und Griffelementen untersuchte. Die Mitglieder seines Teams (Piero Berni Millet, Michel Bonifay, Claudio Capelli, Horacio González Cesteros, Sándor Józsa, Alexander Schobert, Martino La Torre und György Szakmány) stehen für die Blickwinkel und Disziplinen, von denen aus sich Produktion und Handel von Nahrungsmitteln im Römischen Reich studieren lassen. Ihre Beiträge bilden die verschiedenen Kapitel der vorliegenden Publikation.

Bestellung/Order


Amphora Research in Castrum Villa on Brijuni Island


ISBN 978-3-7001-7972-6
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8479-9
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: bestellung.verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code

Thema: archaeology
Tamás BEZECZKY (Ed.)


Amphora Research in Castrum Villa on Brijuni Island





ISBN 978-3-7001-7972-6
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8479-9
Online Edition
Denkschriften der phil.-hist. Klasse 509 
Archäologische Forschungen 29 
2019,  237 Seiten, zahlr. Farb- und s/w-Abb., 37 Tafeln,englisch 29,7x21cm, broschiert
€  109,–   


Tamás BEZECZKY
was a senior research fellow of the Institute for the Study of Ancient Culture at the ÖAW

This book offers a unique insight into the Roman production and commerce of food through the description of a vast and so far unpublished collection of finds from the Brijuni Islands. At the time of Tamás Bezeczky’s original research in the eighties, it was not possible to study the thousands of amphorae, tegulae, fine ware and glass excavated in one of the Laecanius villas; they were kept in storage uninvestigated before Bezeczky decided to study them. In 2011, he initiated a new research into the Laecanius villas and amphorae in Brijuni. An international team examined all the currently available amphora finds from one of the Laecanius villas (Castrum) and selected the rim, base, neck and handle pieces of the most important amphora types. The members of his team (Piero Berni Millet, Michel Bonifay, Claudio Capelli, Horacio González Cesteros, Sándor Józsa, Alexander Schobert, Martino La Torre and György Szakmány) represent various aspects, fields and disciplines from which of the food production and commerce of the Roman Empire can be studied. They contributed the individual chapters of this book.

Das vorliegende Werk eröffnet durch die Beschreibung von umfangreichem und bisher unveröffentlichtem Fundmaterial von der Inselgruppe Brijuni einen einzigartigen Einblick in die römische Nahrungsmittelproduktion und den damit stattfindenden Handel. Bei Tamás Bezeczkys ursprünglicher Forschung in den 1980er Jahren war eine Untersuchung der tausenden Amphoren, Dachziegel, Feinkeramiken und Glasfunde noch nicht möglich; sie wurden fortan unzugänglich in einem Depot aufbewahrt, bis Bezeczky deren Erforschung beschloss. Im Jahr 2011 begann eine zweite Phase in der Erforschung der Laecanius-Villen und Amphoren auf der Inselgruppe. Unter Bezeczkys Leitung formierte sich ein internationales Team, das den zugänglichen Bestand der wichtigsten Amphoren von Villa Castrum anhand der Merkmale an Rand, Sockel, Hals, Henkel und Griffelementen untersuchte. Die Mitglieder seines Teams (Piero Berni Millet, Michel Bonifay, Claudio Capelli, Horacio González Cesteros, Sándor Józsa, Alexander Schobert, Martino La Torre und György Szakmány) stehen für die Blickwinkel und Disziplinen, von denen aus sich Produktion und Handel von Nahrungsmitteln im Römischen Reich studieren lassen. Ihre Beiträge bilden die verschiedenen Kapitel der vorliegenden Publikation.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at