Franz ADLGASSER - Fredrik LINDSTRÖM (Eds.)


The Habsburg Civil Service and Beyond

Bureaucracy and Civil Servants from the Vormärz to the Inter-War Years



ISBN 978-3-7001-8137-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8482-9
Online Edition
Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse 892 
2019,  300 Seiten, 24x17cm, broschiert
Einzelpreis  € 49,00   


The volume combines the papers presented at a workshop in Vienna in April 2015 and offers new insights in the working of the Imperial Austrian and the Royal Hungarian civil service since the middle of the 19th century and its aftermath in the interwar period. The essays deepen the understanding of the bureaucracy, its working and its importance for the functioning of the state, parallel to similar research in the field of politics or imperial identity. Individual and collective biographical studies of different levels of the bureaucracy, central ministries, provincial and local administration, as well as the judiciary, provide an intersection of the main groups of the state administration. Other articles give an overview of the field and contribute to tying together the studies of different individuals and groups of civil servants in an overarching perspective, pointing out the role of the bureaucracy as the nexus between state and society. Together, the volume provides a good survey of different levels of the Habsburg bureaucracy and its aftermath. It sharpens the view for a better understanding of the Habsburg civil service as a central aspect in the understanding of this Empire in the heart of Europe and its pivotal role not just for the history of this area, but also for modern European history as a whole.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at

Der Band vereint die Beiträge eines Workshops vom April 2015 in Wien und präsentiert neue Einsichten in die kaiserlich österreichische und die königlich ungarische Verwaltung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts und ihr Nachleben in der Zwischenkriegszeit. Die Aufsätze vertiefen das Verständnis für die Bürokratie, ihr Funktionieren und ihre Bedeutung für das Bestehen des Staates und ergänzen damit ähnliche Forschungen im Bereich der Politik und der imperialen Identität. Studien zu individuellen und kollektiven Biographien auf den verschiedenen Ebenen der Bürokratie wie den Ministerien, der Landes- und der lokalen Ebene sowie der Justiz verbinden die zentralen Gruppen der Staatsverwaltung. Andere Beiträge geben einen Überblick über das Forschungsfeld und verknüpfen wiederum die Studien zu einzelnen Mitgliedern und Gruppen der Beamtenschaft in einer übergreifenden Perspektive, indem sie die Rolle der Verwaltung als des Nexus zwischen Staat und Gesellschaft betonen. Gemeinsam bieten die Arbeiten einen guten Überblick über die verschiedenen Ebenen der Bürokratie der späten Habsburgermonarchie und ihre Nachwirkungen. Damit wird der Blick geschärft für die Verwaltung als einen entscheidenden Aspekt zum Verständnis dieses Reiches im Herzen Europas und seine zentrale Rolle nicht nur für die Geschichte Mitteleuropas, sondern für die gesamte Geschichte des modernen Europa.

Bestellung/Order


The Habsburg Civil Service and Beyond


ISBN 978-3-7001-8137-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8482-9
Online Edition



Send or fax to your local bookseller or to:

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2,
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: bestellung.verlag@oeaw.ac.at
UID-Nr.: ATU 16251605, FN 71839x Handelsgericht Wien, DVR: 0096385

Bitte senden Sie mir
Please send me
 
Exemplar(e) der genannten Publikation
copy(ies) of the publication overleaf


NAME


ADRESSE / ADDRESS


ORT / CITY


LAND / COUNTRY


ZAHLUNGSMETHODE / METHOD OF PAYMENT
    Visa     Euro / Master     American Express


NUMMER

Ablaufdatum / Expiry date:                      

    I will send a cheque           Vorausrechnung / Send me a proforma invoice
 
DATUM, UNTERSCHRIFT / DATE, SIGNATURE

BANK AUSTRIA CREDITANSTALT, WIEN (IBAN AT04 1100 0006 2280 0100, BIC BKAUATWW), DEUTSCHE BANK MÜNCHEN (IBAN DE16 7007 0024 0238 8270 00, BIC DEUTDEDBMUC)
X
BibTEX-Export:

X
EndNote/Zotero-Export:

X
RIS-Export:

X 
Researchgate-Export (COinS)

Permanent QR-Code

Thema: modern
Franz ADLGASSER - Fredrik LINDSTRÖM (Eds.)


The Habsburg Civil Service and Beyond

Bureaucracy and Civil Servants from the Vormärz to the Inter-War Years



ISBN 978-3-7001-8137-8
Print Edition
ISBN 978-3-7001-8482-9
Online Edition
Sitzungsberichte der philosophisch-historischen Klasse 892 
2019,  300 Seiten, 24x17cm, broschiert
Einzelpreis  € 49,00   


The volume combines the papers presented at a workshop in Vienna in April 2015 and offers new insights in the working of the Imperial Austrian and the Royal Hungarian civil service since the middle of the 19th century and its aftermath in the interwar period. The essays deepen the understanding of the bureaucracy, its working and its importance for the functioning of the state, parallel to similar research in the field of politics or imperial identity. Individual and collective biographical studies of different levels of the bureaucracy, central ministries, provincial and local administration, as well as the judiciary, provide an intersection of the main groups of the state administration. Other articles give an overview of the field and contribute to tying together the studies of different individuals and groups of civil servants in an overarching perspective, pointing out the role of the bureaucracy as the nexus between state and society. Together, the volume provides a good survey of different levels of the Habsburg bureaucracy and its aftermath. It sharpens the view for a better understanding of the Habsburg civil service as a central aspect in the understanding of this Empire in the heart of Europe and its pivotal role not just for the history of this area, but also for modern European history as a whole.

Der Band vereint die Beiträge eines Workshops vom April 2015 in Wien und präsentiert neue Einsichten in die kaiserlich österreichische und die königlich ungarische Verwaltung seit der Mitte des 19. Jahrhunderts und ihr Nachleben in der Zwischenkriegszeit. Die Aufsätze vertiefen das Verständnis für die Bürokratie, ihr Funktionieren und ihre Bedeutung für das Bestehen des Staates und ergänzen damit ähnliche Forschungen im Bereich der Politik und der imperialen Identität. Studien zu individuellen und kollektiven Biographien auf den verschiedenen Ebenen der Bürokratie wie den Ministerien, der Landes- und der lokalen Ebene sowie der Justiz verbinden die zentralen Gruppen der Staatsverwaltung. Andere Beiträge geben einen Überblick über das Forschungsfeld und verknüpfen wiederum die Studien zu einzelnen Mitgliedern und Gruppen der Beamtenschaft in einer übergreifenden Perspektive, indem sie die Rolle der Verwaltung als des Nexus zwischen Staat und Gesellschaft betonen. Gemeinsam bieten die Arbeiten einen guten Überblick über die verschiedenen Ebenen der Bürokratie der späten Habsburgermonarchie und ihre Nachwirkungen. Damit wird der Blick geschärft für die Verwaltung als einen entscheidenden Aspekt zum Verständnis dieses Reiches im Herzen Europas und seine zentrale Rolle nicht nur für die Geschichte Mitteleuropas, sondern für die gesamte Geschichte des modernen Europa.



Inhaltsverzeichnisse und Leseproben sind frei zugänglich. Tables of Contents and Reading examples are freely accessible.
Vergessen Sie nicht das Login am Server, wenn Sie auf Kapitel zugreifen wollen, die nicht allgemein zugänglich sind.
Links zu diesen Dokumenten werden erst nach dem Login sichtbar.
Do not forget to Login on the server if you want to access chapters that are not freely accessible.
Links to these documents will only be visible after logon.

Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Austrian Academy of Sciences Press
A-1011 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel. +43-1-515 81/DW 3402-3406, Fax +43-1-515 81/DW 3400
https://verlag.oeaw.ac.at, e-mail: verlag@oeaw.ac.at